Produktpflege

Damit Sie länger Freude an Ihrem neuen Produkt haben, bedarf es auch der richtigen Pflege und Reinigung. Wir haben für Sie eine Übersicht zusammengestellt.

  • Pflegehinweise für Lederprodukte

Pflegehinweise für Lederprodukte

Für alle Lederprodukte gilt grundsätzlich, dass sie nicht übermäßig gepflegt werden müssen. Leichte Verunreinigungen lassen sich meist mit einem angefeuchteten Tuch entfernen. Es ist zu empfehlen, dies an einer verdeckten Stelle der Tasche zuerst auszuprobieren und diese trocknen zu lassen.

Zur Pflege kann Ihr Lederprodukt hin und wieder imprägniert werden. Dies verhindert, dass das Leder trocken und brüchig wird und hilft Feuchtigkeit und Schmutz besser abzuweisen.

Sollte Ihre Ledertasche einmal nass werden, lassen Sie diese bitte bei Zimmertemperatur trocknen. Lederprodukte dürfen niemals ins Backrohr oder auf einen Heizkörper gelegt werden.

Mehr Informationen
  • Pflegehinweise für natürliche Materialien

Pflegehinweise für natürliche Materialien

Unsere natürlichen Materialien Baumwolle und Filz bedürfen kaum einer Pflege und müssen nur bei Verschmutzungen behandelt werden. Meist reichen hierfür Wasser und etwas Seife.

 

Mehr Informationen
  • Pflegehinweise für Kunststoffe und Aluminium

Pflegehinweise für Kunststoffe und Aluminium

Kunststoffe sind äußerst vielseitig und pflegeleicht. Vom Regenschirm über die Tasche bis hin zum Koffer können sie überall eingesetzt werden. Für die Reinigung genügt in den meisten Fällen ein feuchtes Tuch und eventuell etwas Seife.

Mehr Informationen
  • Pflegeprodukte

Pflegeprodukte

So unterschiedlich wie die Materialien sind auch die Pflegeprodukte. Während ein Imprägnierungsspray Nubuk- und Nappaleder vor Schmutz und Wasser schützt, verhilft eine Politurcreme zu neuem Glanz. Bei der Fleckenentfernung kann oft eine Bürste, ein Radierer oder der Reinigungsschaum helfen.

Mehr Informationen
  • Notfalltipps

Notfalltipps

Rotwein, Kugelschreiber oder Kaugummi können das Bild von so mancher Ledertasche trüben. Manche Flecken lassen sich leider kaum noch entfernen, besonders wenn sie schon älter sind, andere hingegen sind wieder weg zu bekommen. Damit man allerdings beim Reinigen den Schaden nicht noch vergrößert, haben wir für Sie die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Mehr Informationen